Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?

Je nach Auswahl stellen wir unsere Preise im Shop für Sie inkl. der gesetzlichen MwSt., d.h. in brutto oder ohne der gesetzlichen MwSt., d.h. in netto dar.
Bitte beachten Sie unsere angepassten Telefonzeiten aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation ! Sie erreichen uns telefonisch Montag bis Donnerstag von 10:00–11:00 Uhr und von 14:00–15:00 Uhr.
Am Freitag erreichen Sie uns von 10:00–11:00 Uhr und von 13:00–14:00 Uhr. Natürlich sind wir weiterhin permanent per E-Mail und Fax für Sie erreichbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis !

Polybeutel

Weitere Unterkategorien:

Beutel aus Polyethylen

Diese Beutel, kurz Polybeutel genannt, werden für vielerlei Zwecke benutzt. Größere Beutel dienen als Abfalltüten und kleine Beutel können mit verschiedenen Artikeln wie auch Lebensmitteln gefüllt werden. Mit den Plastiktüten, wie sie im Allgemeinen genannt werden, gehen viele Leute einkaufen, da sie leer - leicht in eine Tasche gesteckt werden können und gefüllt  - einiges an Gewicht aushalten.

So ein Polybeutel ist keine Einwegtüte, sondern kann sehr oft benutzt werden, wenn er nicht einreißt. Zerrissene Beutel kommen zum Kunststoffmüll und können anschließend wieder recycelt werden. Einen großen Vorteil hat das Material dieser Beutel noch: es ist wasserdicht und gegen die meisten Chemikalien resistent.

Die Herstellung der Polybeutel geht schnell und ohne viel Aufwand, was wiederum energiesparend ist. Die Verarbeitung erfolgt durch leichte Verschweißung und es werden sehr wenig Chemikalien benutzt. Da die Beutel über einen längeren Zeitraum im Gebrauch und anschließend durch Recycling erneut als Regeneratbeutel auf den Markt gelangen können, kann hier durchaus von einem umweltfreundlichen Material gesprochen werden.

Die Polybeutel können in vielen verschiedenen Größen erworben werden. Das fängt beispielsweise mit einer Größe von 100x120 mm an und hört bei der Größe eines Sackes auf. Durch diese große Auswahl hat der Verbraucher die Möglichkeit, sein zu verpackendes Gut dem des Beutels anzupassen. Da die Polybeutel auch für Lebensmittel benutzt werden können - die eingefroren werden sollen, kann genau die Größe verwendet werden, um den Beutel mit bestimmten Portionen zu füllen.

So verschwendet der Anwender kein Material, wenn ein zu großer Beutel nur halb gefüllt ist. Da die Produktion der Polybeutel einfach und schnell von statten geht, hat der Kunde auch die Möglichkeit, eine für ihn passende Größe, die nicht aufgelistet ist, zu bestellen bzw. fertigen zu lassen.

Aber nicht nur die Größe ist für viele Verbraucher, vor allem für Händler wichtig, sondern ebenfalls die Materialstärke. Die schwächsten Beutel haben eine Wandstärke von 25my, was bei normal großen Plastikbeuteln ausreicht. Wesentlich größere Beutel können mit Wandstärken von 50my, 100my bis 200my hergestellt werden, die entsprechend größeren Belastungen standhalten.

Für eine normale Belastung reichen 25my für kleine wie auch für größere Beutel aus. Die Wandstärke 100my kann auch ein kleiner Polybeutel aufweisen, der entsprechend reißfest sein muss, wenn er beispielsweise mit Fleisch gefüllt vom Schlachter angeboten wird. Diese Beutel werden auch als Fleischerbeutel betitelt.

Gerade für die Aufbewahrung von Lebensmitteln sind die stärkeren Polybeutel wichtig, damit sie nicht so schnell einreißen oder durch starken Druck beschädigt werden. Die Beutel werden für diverse Produkte von Industriebetrieben benutzt, um zum Beispiel Kleinmaterial wie Schrauben, kleine Winkel oder Ähnliches zu verpacken und als Zubehör zu größeren Teilen dem Kunden zu liefern.

Es gibt kaum etwas, was nicht in einen Polybeutel bzw. Flachbeutel gepackt werden kann. Diese Kunststoffbeutel findet der Verbraucher überall, wo er Kleinteile kaufen möchte. Bestellt sich ein Kunde - vielleicht in der Elektrobranche - mehrere Zubehörteile, bekommt er sie oft in einem der Polybeutel, die stark genug sind, auch kleine Metallteile aufzubewahren. So kann gesagt werden, die Plastikbeutel, egal in welcher Größe, sind wahre Alleskönner und beinahe überall anzuwenden.