Sind Sie Geschäfts- oder Privatkunde?

Je nach Auswahl stellen wir unsere Preise im Shop für Sie inkl. der gesetzlichen MwSt., d.h. in brutto oder ohne der gesetzlichen MwSt., d.h. in netto dar.
Bitte beachten Sie unsere angepassten Telefonzeiten aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation ! Sie erreichen uns telefonisch Montag bis Donnerstag von 10:00–11:00 Uhr und von 14:00–15:00 Uhr.
Am Freitag erreichen Sie uns von 10:00–11:00 Uhr und von 13:00–14:00 Uhr. Natürlich sind wir weiterhin permanent per E-Mail und Fax für Sie erreichbar. Vielen Dank für Ihr Verständnis !

PP-Flachbeutel & OPP-Flachbeutel - hochtransparent

Weitere Unterkategorien:

PP-Beutel bzw. PP-Flachbeutel

Die Abkürzung "PP" steht für Polypropylen. Polypropylen ist ein Kunststoff, der über besondere Eigenschaften verfügt. Diese Eigenschaften spielen bei der Herstellung eines PP-Beutels eine wichtige Rolle. Ein herkömmlicher PP-Beutel besteht also aus dem besagten Kunststoff Polypropylen.

Der PP-Beutel und seine Eigenschaften

Dank der besonderen Eigenschaften von Polypropylen wird dieser Beutel sehr oft im Bereich der Lebensmittelindustrie bzw. im Bereich der Lebensmittelbranche als Verpackungsmaterial eingesetzt. Zunächst einmal besitzt Polypropylen eine erhöhte Steifigkeit sowie Festigkeit und Härte im Gegensatz zu anderen Kunststoffen.

Der aus diesem Stoff hergestellte und deshalb auch als PP-Beutel bezeichnete Beutel eignet sich bereits deshalb schon sehr gut für die Verpackungsindustrie. Zudem ist Polypropylen geruchlos und zeichnet sich neben seiner Hautverträglichkeit im Ganzen durch seine physiologische Unbedenklichkeit aus. Hinzu kommt seine Beständigkeit gegen organische Lösungsmittel und Fette sowie seine Resistenz gegenüber Chemikalien.

Gerade die Gesamtheit dieser Eigenschaften prädestiniert Polypropylen zu dem Einsatz im Lebensmittelbereich. Der über solche besondere Eigenschaften verfügende Folienbeutel dient daher vor allem für die Verpackung bzw. Aufbewahrung der unterschiedlichsten Lebens-mittel.

Der PP-Beutel und seine Arten

So vielfältig dieser Beutel in der Lebensmittelbranche eingesetzt werden kann, so verschiedene Variationen weist er auf. Im Handel findet sich u. a. der spezielle PP-Knäckebrotbeutel und auch beispielsweise der PP-Schnittbrotbeutel. Generell wird noch unterschieden zwischen dem Flachbeutel oder auch dem Kreuzbodenbeutel sowie dem Blockbodenbeutel.

Auf Grund der etwas breiter ausgerichteten Böden eignet sich der PP-Beutel mit einem Kreuzboden oder einem Blockboden sehr gut zum Befüllen mit Tee sowie Gewürzen als auch Süßigkeiten wie Kekse oder Pralinen. Aber auch ein normaler Flachbeutel ohne diese stabile Bodenstruktur kann für das Verpacken von Süßigkeiten sowie Tee und Gewürzen verwendet werden. Oftmals findet der Kunde einen genadelten Beutel vor.

Diese Art wird herkömmlicherweise beim Thekenverkauf von Brötchen eingesetzt, zumal die durch die Nadelung entstandenen Löcher eine positive Eigenschaft besitzen: sie verhindern, dass sich kein Kondensat an der Beutelfolie festsetzt. Die Lebensmittel bleiben so schön frisch. Viele dieser Beutel unterscheiden sich auch durch ihre Verschlüsse. Es gibt den sogenannten Adhäsionsverschluss, den Druckverschluss, den Schiebeverschluss und zum Beispiel noch den Kordelverschluss.

Der PP-Beutel und seine Optik

Daneben verfügt jeder PP-Beutel über eine gute Optik. Er ist nämlich hochtransparent. Und diese hohe Transparenz prädestiniert ihn auch für den Einsatz weit außerhalb der Lebensmittelbranche. Da es diesen Beutel auch in verschiedenen Größen gibt, können beispielsweise neben Süßigkeiten gleichfalls Gruß -bzw. Glückwunschkarten oder anderweitige kleinere Geschenkartikel bequem verpackt werden.

Hierzu eignet sich vor allem der Flachbeutel, der auf Grund seiner Transparenz die Optik des Geschenks nicht beeinträchtigt, sondern im Gegenteil erhöht. Verfügt der Flachbeutel zudem über eine sogenannte Seitenfalte, so lassen sich sehr gut rechteckige Produkte als Geschenk verpacken.

Fazit: der PP-Beutel ist gewissermaßen ein Allrounder. Er ist nämlich vielseitig einsetzbar und dabei noch sehr robust. Ihn gibt es in allen gängigen Größen und auf Grund seiner physiologischen Unbedenklichkeit ist er besonders in der Lebensmittelbranche als Verpackungsmaterial angesagt. Auf Grund seiner Transparenz eignet er sich auch besonders für das Verpacken von kleineren Geschenken.