Packtische und Schneidständer für Folien- und Papierrollen

Startseite  |  Anmelden  |  Ihr Konto  |  Ihre Angebotsliste  |  Kontakt  |  Kategorieübersicht A-Z
0 Artikel  |  0,00 EUR 

» Sortimentsübersicht

» PDF Katalog

» Social Bookmarks

Twitter
Facebook
studiVZ
MySpace
deli.cio.us
Digg
Folkd
Google Bookmarks
Linkarena
Mister Wong
Newsvine
reddit
StumbleUpon
Yahoo! Bookmarks
 
Startseite » Verpackungsmaschinen, Geräte, Schneidständer und Packtische » Packtische und Schneidständer für Folien- und Papierrollen

Packtische und Schneidständer für Folien- und Papierrollen

Weitere Unterkategorien:
Packtische und Schneidständer für Folien- und Papierrollen Packtische und Schneidständer für Folien- und Papierrollen

Schneidständer für fast jeden Einsatzzweck

Die praktischen Schneidständer für Folien- u. Papierrollen befinden sich schon seit längerer Zeit in zahlreichen Einkaufszentren, Baumärkten und Discountern und gehören zu einem besonderen Kundenservice. Für den Transport von Waren und Erzeugnissen in großem Umfang, wie dies in der Dienstleistung, der Industrie und der Logistik der Fall ist, spielen die Schneidständer für Folien- u. Papierrollen eine enorme Rolle.

Durch den Einsatz von Schneidständern können die erforderlichen Verpackungstätigkeiten wesentlich einfacher und produktiver umgesetzt werden. Darüber hinaus ist es mit einem geeigneten Schneidständer möglich, ganz unterschiedliche Verpackungsmittel exakt abzutrennen.

Die als Schneidständer bezeichneten Vorrichtungen werden in variierenden Ausführungen und Maßeinheiten im Handel angeboten. Da sich die Schneidständer am besten auf einer ebenen Unterlage wie einem Packtisch aufstellen lassen, werden diese unter den Sortimentsbezeichnungen Tischschneidständer geführt.

Für die Unterbringung unter einer Packablage gibt es die Schneidgeräte als Untertischschneidständer. Um verschiedenartige Verpackungsmittel schneiden zu können, erfreuen sich die bewährten und einzeln aufstellbaren Mehrzweck- und Doppelschneidständer breiter Einsatzbereiche.

Auf der Basis der produktionsseitig umgesetzten DIN-Normen sind die Zuschneidegeräte in abweichenden, aber vereinheitlichten Breiten erhältlich. Diese Parameter sind ausschlaggebend für die sogenannte Schnittbreite, welche mit dem entsprechenden Gerät erzielbar ist. Handelsübliche Normalgrößen für Schneidständer, die für Kunststofffolien als Flach- oder Luftpolsterfolien sowie für Packpapier gedacht sind, ermöglichen eine Zuschnittbreite von 60cm oder 70cm sowie 100cm, 125cm bis maximal 150cm.

Nicht für jeden Verarbeitungsbereich sind diese Zuschnittmaße ausreichend. In einigen Versand- und Produktionszentren wird mit recht großen Gütern gearbeitet, die ein Verpackungsmaterial benötigen, welches über das Maß von 150 cm Breite hinausgeht. Darüber hinaus sind Schneidgeräte für diesen Einsatzzweck so konstruiert, dass diese durch eine hohe Tragfähigkeit und Standsicherheit äußerst schwergewichtige Verpackungsmittel-rollen aufnehmen können.

Deshalb setzen die Produkthersteller ausschließlich statisch belastbare Werkstoffe für Verstrebungen und einzelne Montagesegmente aus Stahl ein. Gerade die Halterungen für die Folien- oder Papierrollen sind wichtig, um einen reibungslosen Abroll- und Schneidvorgang zu garantieren.

Die Ausführungen der einzelnen Modelle können deshalb äußerst robust sein. Einige Vorrichtungen sind für eine, andere Innovationen wiederum für mehrere verschiedenartige Verpackungsmittelrollen konzipiert. Diese werden in der Regel horizontal übereinander aufgehängt. Die einzelnen Achsen sind je nach Modell beweglich, sodass beim Abrollen möglichst kein Rollwiderstand auftritt.

Dieser Vorteil beugt einem Verziehen der Verpackungsfolien oder des Papiers und einem Reißen vor. Damit die Schneidständer für einen flexiblen Einsatz ausgerüstet sind, werden an den Unterseiten der Stative fahrbare Rollen befestigt, die festgestellt werden können.

Zu den Sonder- oder Spezialausführungen der Schneidvorrichtungen für Papiermaterialien, Kunststofffolien und Rollenwellpappen gehören solche Erzeugnisse, die sowohl ein waagerechtes als auch ein senkrechtes Einspannen der Verpackungsmittel begünstigen. Zu den technischen Highlights der Schneidständer gehören Schneidschlitten mit enorm scharfen Messerausführungen.

Die Bewegungen der Schneidschlitten gehen in beide Richtungen. Um ein korrektes Abtrennen auch von Wellpappe zu gewährleisten, enthalten die Schneidkassetten, die im Schneidschlitten eingebaut sind, vierseitig verwendbare Messer. Um ein einfaches Nachfüllen der Rollen zu ermöglichen, werden einfach bedienbare Klemmvorrichtungen montiert. Die beim Schneiden aller Materialien entstehenden Kanten sind gerade und sauber.

Um die Unfallgefahr der Schneidgeräte zu reduzieren und in punkto Arbeitsschutz den gestellten Anforderungen entsprechen zu können, werden die Geräte einer TÜV-Prüfung unterzogen. Dies ist anhand eines GS-Zeichen nachweisbar.